Afro-Pfingsten 2014

afropfingsten-2013-logo-185x185.png

Wir stellen unseren Auftritt in diesem Jahr unter das Motto "Family Farming".

Das Jahr 2014 wurde von den Vereinten Nationen (UNO) zum Internationalen Jahr der bäuerlichen Familienbetriebe ausgerufen.  

Die Welt ernähren und für Nachhaltigkeit sorgen.

Dafür stehen die landwirtschaften Familienbetriebe, die weltweit rund 70 % des Bodens bewirtschaften und weltweit rund 56 % aller Lebensmittel produzieren (Quelle: FAO). 

                                          Internationales  

 

Unser Dossier "Family Farming"

Unsere Medienmitteilung

Artikel vom 26.5.2014 auf Infosperber

       
Page 1

 

 

Freitag, 6. Juni und Samstag, 7. Juni 2014

Wir sind am gewohnten Ort anzutreffen, dh in der oberen Kirchgasse, vis-à-vis vom Gewerbemuseum.

 

Wir und unsere indischen Gäste, Frau Anandi Sharan und Dr. Hari Sharan, informieren über "Family Farming".

Voraussetzungen für ein erfolgreiches Family Farming sind: Gesundheit, Bildung, Zusammenarbeit und Selbstverwaltung der eigenen Ressourcen. Das trifft überall auf der Welt zu, sei es hier bei uns in Europa, sei es in Afrika oder beispielsweise in Indien. Die Voraussetzung dazu: Frieden.

Mahatma Gandhi sagte dies sehr deutlich: Die Welt braucht Frieden.

 

 

 

 

Lass Dich überraschen von unserem kleinen "give away" im Zeichen des "Family Farming"!

und 

wer am 6.6. und 7.6.2014 neu unserer Vereinigung beitritt

oder

wer uns am Stand in Winterthur besuchen kommt als bestehendes Mitglied

kommt in die Verlosung eines Buches

das erzählt, wie ein Schweizer Held Bauer wurde.

Page 2
 
Kommentar verfassen
Falscher Code! Versuchen Sie es erneut