Alyn Ware: Lehrer für den Frieden

Der neuseeländische Pazifist Alyn Ware wurde 2009 mit dem „alternativen Friedensnobelpreis“ (Right Livelihood Award) geehrt, „für sein bereits zwei Jahrzehnte andauerndes, effektives und kreatives Engagement und seine Initiativen, um Friedenserziehung zu fördern und eine atomwaffenfreie Welt zu verwirklichen“, so heisst es in der Begründung des Komitees, Quelle: www.rightlivelihood.org

Alyn Ware, geboren 1962 in Tauranga, Neuseeland, Pazifist und heute internationaler Friedensaktivist. Er studierte in Neuseeland und arbeitete dann als Kindergärtner. In seinem Stundenplan war ein besonderes Fach: "Frieden". In den 1980er Jahren gründete er die Mobile Peace Van Society, die sich der pazifistischen Erziehung von Kindern verschrieb, und bereiste sein Heimatland, um an zahlreichen Kindergärten und Schulen über den Grund und die Vorzüge des Friedens zu reden.

In den 1990er Jahren lebte Alyn Ware in New York. Dort arbeitete er für eine Verhinderung des Golfkrieges und begleitete die UN-Verhandlungen über die Schaffung eines Internationalen Strafgerichtshofs (International Criminal Court, ICC). In New York begann auch die bis jetzt währende Zusammenarbeit und Freundschaft zwischen Ware und Bill Pace, Executive Director des World Federalist Movement-Institute für Global Policy (WFM-IGP).

1995 gründete der Neuseeländer abolition2000, ein Netzwerk mit mehr als 2'000 Organisationen in über 90 Ländern zur Abschaffung der Atomwaffen.

Zudem engagierte sich Alyn Ware in verschiedenen Organisationen und Kampagnen mit dem Ziel, sein Heimatland zur Abrüstung zu bewegen und vom bestehenden Atomwaffenprogramm Abstand zu nehmen. Mit Erfolg: Die neuseeländische Regierung erklärte das Land zur atomwaffenfreien Zone.

Gegenwärtig lebt Alyn Ware in Basel als Gründer und Koordinator des Netzwerkes Parliamentarians for Nuclear Non-proliferation and Disarmament (PNND) am Basel Peace Office.

Seit Herbst 2014 ist Alyn Ware Mitglied der Weltföderalisten Schweiz.

Im Dezember 2014 erhielt Alyn Ware den "2014 World Federalist Movement - Canada World Peace Award" von unserer Schwesterorganisation, dem World Federalist Movement, Canada. Dieser Preis wurde ihm am 2. Dezember 2014 in Kanada überreicht.

Wir gratulieren! Congratulations!

Urkunde als pdf zum Downloaden.

Die Website "Zukunftspioniere" berichtete am 4. Dezember 2009 über die Verleihung des "Right Livelihood Award" an Alyn Ware. Das Werk des Neuseeländers, aber insbesondere sein gewinnender Charakter, werden darin abgebildet:

Alyn Ware: „Frieden besteht in der Fähigkeit, unsere Konflikt friedlich so zu lösen, dass jeder bei der Lösung gewinnt. Das heisst, dass man sich weder aufgibt, unterwirft oder einer anderen Person Macht über sich gibt, noch, dass man seine Bedürfnisse über alles stellt und damit jemand anderem dessen Bedürfnisse verwehrt. Stattdessen versucht man Lösungen für Probleme zu finden, mit denen beide Parteien glücklich sind.“

Hier der direkte Link zum ganzen Bericht.

Auf der Website NPT TV (We're a team of students producing video interviews on nuclear disarmament since 2007) steht ein Interview mit Alyn Ware aus dem Jahr 2010 zum Thema "Nuclear Weapons Convention 2010".

Hier der direkte Link dazu.

 

 
Kommentar verfassen
Falscher Code! Versuchen Sie es erneut