Volker Seitz: versagt die Entwicklungshilfe?

volker-seitz.png

Volker Seitz, ein deutscher Diplomat, der 17 Jahre lang in verschiedenen Ländern Afrikas lebte, meldet sich zu Wort. In seinem Buch "Afrika wird armregiert oder Wie man Afrika wirklich helfen kann" plädiert er für eine radikale Änderung der Entwicklungspolitik und für einen effektiven Einsatz der Entwicklungsgelder.

Afrika ist nicht nur der Kontinent der Kriege, Krankheiten und Katastrophen, sondern auch ein Kontinent voll gewaltiger Ressourcen und reicher Kulturen, der von freundlichen, dem Leben zugewandten Menschen bewohnt wird. In den ärmsten Ländern sind die Menschen oft am heitersten. Doch Volker Seitz weiss, es ist eine Heiterkeit am Rande des Abgrunds, denn viele leben und sterben unter verheerenden wirtschaftlichen und hygienischen Verhältnissen. Ein Ende ist nicht in Sicht, solange die korrupten Eliten vom Stamm der Wa Benzi, so genannt nach der sehr beliebten Automarke, in ihrer Ausplünderungsmentalität weiterhin ohne jede Verantwortung regieren und unbekümmert die Ressourcen verschwenden können, weil dieser Missbrauch für sie keine Folgen hat.

 

Am Dienstag, 22.10.2013, war Volker Seitz bei Elisabeth Pestalozzi zu Gast im Tagesgespräch von SRF: "Volker Seitz - Versagt die Entwicklungshilfe"?

Hier der direkte Link zur Buchbestellung: dtv.de 

Kommentar verfassen
Falscher Code! Versuchen Sie es erneut