Die Schweiz - Wasserschloss Europas

                                                                     logo-wwday.png  
 
Die Schweiz gilt als Wasserschloss Europas. Die Schweizer Alpen sind Quelle und kontinentale Wasserscheide: Der Rhein fliesst in die Nordsee, die Rhone ins westliche Mittelmeer, der Tessin (Po) in die Adria und der Inn (Donau) ins Schwarze Meer.
Die NZZ vom 18.5.2012 stellt uns in ihrem Artikel von Friedemann Bartu das Wasserschloss Schweiz und insbesondere auch das Wasserschloss der Schweiz näher vor (als PDF zum downloaden):
NZZ Schweiz Wasserschloss Europas
 

Leitbild Fliessgewässer Schweiz

Leitbild

Das Leitbild ist eine Zusammenarbeit zwischen dem BUWAL, dem BWG, dem BLW und dem ARE. Es bringt die drei Entwicklungsziele "Ausreichender Gewässerraum", "Ausreichende Wasserführung" und "Ausreichende Wasserqualität" den Fachleuten und Interessierten näher. 

Dieses Leitbild setzt Ziele und fordert Massnahmen.

Hier kann es als pdf heruntergeladen werden.

 

 

Fliessgewässertypisierung der Schweiz

Uw fliessgewassertypisierung d 1

Mit der Fliessgewässertypisierung der Schweiz liegt eine strukturierte und überschaubare Gliederung der Vielfalt verschiedener Gewässerausprägungen vor.

Hier kann es als pdf heruntergeladen werden.

 

Restwassersanierung

Um die natürlichen Gewässerfunktionen zu erhalten, müssen unterhalb von Wasserentnahmen in Flüssen und Bächen ausreichende Restwassermengen gewährleistet sein. Die Kantone hatten Zeit bis 2012, diese Bestimmung des Gewässerschutzgesetzes auf Wasserentnahmen anzuwenden, die vor 1992 bewilligt worden waren. Gemäss einer Umfrage des Bundesamts für Umwelt BAFU werden die Sanierungen in 16 Kantonen voraussichtlich bis Ende 2015 abgeschlossen sein. In den übrigen Kantonen dauern die Fristen länger.

Das BAFU informiert dazu am 10.06.2013 mit folgender Medienmitteilung.

WWF Riverwatch: Revitalisierung im Zeitraffer 

Revitalisierung des Dorfbachs in Stetten AG auf Initiative der Riverwatcherin Silvia Zandolini. Die Bäche und Flüsse der Schweiz sind stark bedroht. Der WWF kämpft mit freiwilligen Riverwatchern für lebendige und naturnahe Fliessgewässer. Für Natur und Mensch.

 
Kommentar verfassen
Falscher Code! Versuchen Sie es erneut